zur Startseite Aktuelles

Der Finanzer hat das Wort:


Der Haushaltsplan 2003 (als pdf-Datei) und der Wirtschaftsplan 2003 (als pdf-Datei).

Das Jahresrechnungsergenbis von 2002 kann im AStA eingesehen werden!

 

Wer schon immer mal wissen wollte, was mit seinen/ihren 6,65 Euro Semesterbeitrag passiert, ist hier richtig. Dieses Geld bekommt die Studierendenschaft d. h. die einzelnen Referate und Fachschaften erhalten davon Geld für ihre Aktivitäten.

Nun muss es natürlich auch einen Finanzminister und Staatssekretäre geben, die diese Gelder verwalten. Bei uns heißen diese Leute Kassenwart und Finanzreferent. Diese beiden haben diesen Geldtopf in ihrer Verwaltung. Der Finanzreferent überprüft die eingereichten Belege und bucht diese im Haushalt und der Kassenwart tätigt die Auszahlungen der Beträge.

Grundlage für die die Arbeit des Finanzreferates ist die Finanzordnung der Studierendenschaften und die Satzung der Gremien (StuPa, AStA).

Damit das alles in geordneten Bahnen verläuft, stellt der Finanzreferent den Haushaltsplan auf, der alle erwarteten Ein- und Auszahlungen auflistet. Der Plan wird (in genau dieser Reihenfolge) vom Haushaltsausschuss, vom StuPa und von der Hochschulleitung gebilligt.

Um dem Finanzchaos, das zwischen 1998 und 2000 hier in Siegen geherrscht hat, entgegenzuwirken, hat der Finanzrefent einen Leitfaden entworfen, der den Fachschaften bei ihrer Haushaltsführung helfen soll.

Das Paket aus Leitfaden, Haushaltsplan und Kassenanweisungsvordruck gibt's hier:

HHP-Leitfaden.zip